KKND HERUNTERLADEN

KKND HERUNTERLADEN

admin November 29, 2020

Entsenden Sie dazu einen Bohrturm und einige Kampfeinheiten zur kleinen Insel mit dem Tech-Bunker, wo die feindlichen Verstärkungen meistens eintreffen. Die Aufrüstung des Vorpostens ist erst mal das wichtigste, da man so die effektiven Infanteristen und Verteidigungstürme errichten kann. Wie üblich muss man in der ersten Phase recht offensiv vorgehen um Erfolg haben zu können. Dort attackiert man zuerst den Bohrturm und stellt dann seine Truppe für einen breiten Angriff auf die dahinter liegende Basis auf. Nach den ersten recht heftigen Angriff wird man vor allem im Westen und eher selten im Osten attackiert werden. Von den ersten Öllieferungen werden weitere Infanteristen ausgebildet, die die Verteidigung stärken.

Name: kknd
Format: ZIP-Archiv
Betriebssysteme: Windows, Mac, Android, iOS
Lizenz: Nur zur personlichen verwendung
Größe: 59.35 MBytes

Lassen Sie die Forschung alle Gebäude voll aufrüsten und halten Sie die Tanker im Auge, denn die erste Ölquelle wird bald versiegen und dann muss man den Ölfluss manuell optimieren. Bei knapper Kasse sollte man stets eher auf Infanteristen setzen. Um dessen Raketen auszuweichen ist es wichtig in Bewegung zu bleiben, was eh nötig ist, damit man an den Tanklastern dran bleiben kann. Allgemein wird man dann jedoch vor allem im Norden mitunter schwer attackiertso dass man hier die Verteidigung schnellstens stärken muss. Nervig war der Fehler vor allem, da die nicht lesbare Datei dann im Spielverlauf das Laden einer Mutanten-Mission unmöglich gemacht hat, so dass allein von der CD her kein weiterspielen mehr möglich war. Alternativ, aber deutlich risikoreicher:

Attackieren Sie zuerst mindestens einen der Verteidigungstürme und die wenigen Truppen des Gegners.

KKnD – Krush Kill ´N Destroy [Kultloesungen]

Der Feind hat sich im Südwesten recht gut eingemauertso dass man mindestens ein Dutzend Fahrzeuge benötigt um in den Posten einbrechen zu können. Erstere sind aufgrund ihrer enormen Schlagkraft und Reichweite essentiell! Am anderen Ufer wartet der Späher in der nordwestlichen Ecke. Die Verteidigung wird mit Kampfelefanten und Skorpionen weiter ausgebaut, beschädigte aber erfahrene Truppen schnell repariert und irgendwann nach einem Kjnd kann man dann selbst schnell vorrücken.

  BILDVERKLEINERER 17 HERUNTERLADEN

März um Kümmern Sie sich erst mal kkknd in Richtung Süden ein zweites Kraftwerk zu errichten, damit nicht alle Tanker an einem kollidieren und man recht bald einen ordentlichen Geldfluss zusammen bekommt.

Hat man den dortigen Bohrturm erst mal erledigt, kann man in die Basis vordringen, wo noch zahlreiche Verteidigungstürme postiert sind, aber kein geordneter, massiver Widerstand zu erwarten ist.

Die erste wirklich heftige Mission meiner Meinung nach sogar die schwerste überhaupt!

Navigationsmenü

Weiter westlich wird der Konvoi dann nur noch ganz wenig Widerstand finden, da man alsbald auch den eigenen Posten erreicht hat, wo man notfalls noch einige Truppen zum verteidigen ausheben kann…. Bauen Sie am Startpunkt die Basis auf. Diese sind zwar teuer, aber auch sehr schlagkräftig und in Verbindung mit einigen Einheiten und Mechanikern ein guter Schutz.

Lassen Sie die schnellen Fahrzeuge die Konvoifahrzeuge verfolgen und die langsameren den K,nd attackieren. Vernichten Sie dazu nur den Turm an der rechten Seite und attackieren Sie dann kmnd nahe Kraftwerkwas den Feind deutlich aus dem Konzept bringt. Zur Sicherheit sollte man aber trotzdem noch einige Skorpione und Infanteristen ausbilden, die die Verteidigung stärken. Hat man auch diesen über die westliche Seite her attackiert und vernichtet, ist es um den Feind auch schon geschehen.

KKnD – Krush Kill ´N Destroy

Nach den ersten recht heftigen Angriff wird man vor allem im Westen und eher selten im Osten attackiert werden. Rücken Sie also mit der ganzen Truppe nur langsam vor und tasten Sie sich erst einmal gen Westen vor. Erleichtert wird das dadurch, dass im Westen mit dem Angriff auf den kkn Posten meist eine relative Ruhe einkehrt und man sich so ganz auf den dortigen Angriff konzentrieren kann.

Insbesondere die beiden Raketentürme müssen alsbald von den weiter hinten stehenden Technikern repariert werdendamit sie intakt bleiben und den Kampf weiterführen können, so dass man folglich primär die Techniker kkbd Front beordern muss.

  KUDAMM 59 DOWNLOADEN

Kategorien

Eine fast lächerlich einfache Mission. Zusammen sollte man gut zwei Dutzend Einheiten zusammenkratzen, die man dann an der östlichen Kkndd nach Norden sendet. Eine Besonderheit des Spiels ist der auf das Sujet des Spiels abgestimmte Humor und das übersichtliche Menü, mit dem sich Bauaufträge schnell und unkompliziert in Auftrag geben lassen. Zuerst sollte man über die westliche Brücke vorrücken und die Stellung des Feindes dahinter mit einem Luftschlag schwächen.

kknd

Lassen Sie einige Späher den Bereich nach Norden hin erkunden, damit man von dort erfolgende Angriffe frühzeitig erkennen und durch Truppenverlagerungen abwehren kann. Sie starten mit einer netten Truppe und einen Ölbohrturm. Mit einer neuen Truppe geht es dann weiter nach Westen, wo man noch einen zweiten Bohrturm sprengt.

Fahren Sie stattdessen wie schon in der vorigen Mission Richtung Osten, wo man etwa in der Kartenmitte eine brauchbare Fläche zum Basisbau findet. Infanteristen und Skorpione sind zunächst die Einheiten der Wahl.

kknd

Errichten Sie den Bohrturm und dann noch einige Verteidigungsgebäude mit deren Unterstützung man dann dort auftauchende feindlichen Truppen recht gut und früh dezimieren kann! Kkknd sollten aufgrund der hohen Kosten erst mal bekanntlich eh gemieden werden.

Bitte installiere einen neuen Browser

Kond Sie Ihre Einheiten dann an der Brücke Stellung beziehenso dass die feindlichen Tanklaster abgeschossen werden, die eigenen sich aber am feindlichen Bohrturm laben können. Sobald die Verteidigung dann recht gut aufgestellt ist, wird meist auch die erste Ölquelle schon versiegen, so dass man schnellstens auch nach Norden vorrücken sollte, wo man eine dritte Quelle findet.

Die Lösung basiert auf der deutschen Version 1. Kampf um das Territorium.